Ein Filzkorb, der Ordnung schafft - im Kinderzimmer oder wo Du willst





Spielsachen sind für mich die größte Herausforderung, wenn es um das Thema Ordnung schaffen und halten geht. Ist das bei Dir ähnlich? Im Kinderzimmer oder in der Spielecke tummeln sich gerne die unterschiedlichsten Kategorien in mehrfachen Größen und Formen. Des Weiteren ändert sich mit dem "Großwerden" des Kindes auch regelmäßig die Art des Spielzeuges.


Obwohl ich tatsächlich schon ganz gerne aufräume, ist es mir doch lästig, jedes einzelne Spielzeugteil unseres Sohnes penibel in unterschiedlichste Boxen, Kisten und Regale zu räumen.

Besonders die Dinge, die nicht ins Regal passen, weil sie zu groß sind, brauchen einen gesonderten Platz. Und so wurde unser bereits vorhandener Korb für unser Feuerholz dupliziert :-)

Den vorhandenen Korb hat mein Mann genäht und so half er mir, einen Korb für das Spielzeug unseres Sohnes zu nähen. Das hat sogar sehr gut funktioniert. Und sofern Du ihn nachnähen möchtest, erhältst Du nachfolgend die Anleitung dafür. Viel Spaß beim Nachmachen.


Du brauchst dafür:

  • Eine große Menge Filz (je nach gewünschter Größe)

  • Stoffschere oder Schneidemesser

  • kleine Schere

  • Maßband und/oder großes Lineal mit Winkel

  • Stift/Edding

  • etwas Zeit :-)

Ich habe für unseren Korb den noch vorhandenen Filz genutzt. Es gibt inzwischen aber auch veganen und plastikfreien Filz (= Violan *unbezahlte Werbung).


Los geht's:

Grundfläche für den Boden:

Die Größe des Korbes bestimmst Du mit der Größe des Bodens. Er ist quadratisch (L = B) Berücksichtige dabei 1cm Nahtzugabe. Nachdem Du den Boden mit Nahtzugabe zugeschnitten hast, messe von den Ecken aus jeweils 1 cm ab und markiere die Stelle mit einem Strich.

Seiten zuschneiden:

Die Seiten werden in einem langen Streifen zugeschnitten und später als Ring zusammengenäht. Die Größe bzw. Länge kannst Du wie folgt ermitteln:

Länge = Grundfläche des Bodens (ohne Nahtzugabe) x 4 (Anzahl der Seiten)

Breite = gewünschte Höhe + 1cm Nahtzugabe


Markierungen vornehmen:


Für den ersten Henkel: Auf der nach oben gehörenden Seite des Streifens (Seiten) markiere Dir die Mitte mit einer Nadel und von dieser Mitte aus messe jeweils rechts und links 3 cm ab und markiere die Stellen.


Damit Boden gleichmäßig an Seitenstreifen genäht wird:

Auf der nach unten gehörenden Seite des Streifens (die mit dem Boden vernäht wird) wie folgt markieren: von Außen die halbe Boden-Grundfläche abmessen, danach 3x jeweils eine ganze Grundfläche abmessen. Das letzte Stück sollte dann wieder eine halbe Grundfläche betragen --> So entsteht die Naht des Außenrings an der Korb-Seite und nicht an einer Korb-Ecke.

Henkel zuschneiden:

Maße für zwei Henkel jeweils 37 x 5 cm (oder individuell)

Auf der von Außen anzunähenden sichtbaren Seite jeweils ein Kästchen mit den Maßen 2,5 x 2,5 cm aufmalen (jeweils 0,5 cm Abstand zum Rand - siehe Foto)

Auf der nicht sichtbaren Seite jeweils Außen 3cm abmessen und als Strich markieren - dient als Hilfestellung zur Befestigung am Seitenstreifen.


Einen Henkel an Seitenstreifen nähen:


Die Henkel werden AUßEN an den Korb genäht. Wähle also die schönere Seite des Streifens und orientiere Dich an den Markierungen. Die Linie auf der Rückseite der Henkel sollte parallel zur oberen Kante des Streifens laufen und nicht mehr zu sehen sein. Fixiere erst eine Seite des Henkels mit einer Stecknadel und nähe dann mit einem Zickzackstich (5,0 Breit, 1,0 Abstand) an dem zuvor gemalten Rechteck entlang. Das wiederholst du dann mit dem anderen Ende.


Den zweiten Henkel kannst du erst annähen, wenn der Ring geschlossen ist.

Seitenstreifen als Ring zusammen nähen:


Das ist tatsächlich eine kleine Herausforderung, besonders bei dieser Größe des Korbes, da das dicke Material ausbremst und sperrig ist. :-DDD

Die beiden Außenkanten des Streifens müssen nun so zusammen genäht werden, dass die hübsche Außenseite nach innen zeigt.



Du legst die Außenseiten aneinander (nicht aufeinander). Es kann einfacher sein, wenn Du eine Außenkante zuvor mit einem Stift markierst, um Dich daran als Mitte orientieren zu können. Die Seiten nähst Du mit Zickzackstich mit einer Breite

von 7,0 und einer Länge von 0,5 zusammen.



Zweiten Henkel annähen:

Vor dem Annähen markierst Du nun auch hier von der Naht aus jeweils 3 cm nach links und rechts. Dann wie beim ersten Henkel vorgehen. Achte hier auf die korrekte Seite und orientiere Dich an dem bereits angenähten Henkel.


Boden annähen:

Du legst den Boden in den Ring (Ring ist auf links, d. h. die schöne Seite sowie die Henkel sind innen) und befestigst eine Seite so an dem Ring, dass die erste Markierung am Ring (von der Naht aus gesehen) auf eine Markierung am Bodenteil an der Ecke trifft. Die Teile nähst du AUFEINANDER mit 5,0 Breite und 1,0 Länge. Nähe den Teil der Nahtzugabe noch nicht zusammen. Die Ecken werden zum Schluss zusammengenäht. Achte bei den nächsten Seiten darauf, dass die Markierungen wieder aufeinander treffen.

Nun kannst du die Ecken zusammen nähen und zwar am besten von der Seite, von der Du beide Stoffteile siehst. Nähe entlang der Kante des oberen Stoffes im Halbkreis um die Ecke und schneide den Überschuss ab.


Zum Schluss wende den Korb. Endlich ist er fertig :-)

7 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen